Evelyn Sattler: Kräftige Farben – affektiv, intuitiv und frei in Szene gesetzt

Das helle Atelier in der ehemaligen Mühle in der Loreleystadt St. Goarshausen wirkt einladend und inspirierend. Ein Ort der Begegnungen, der Kunst und der Kreativität. Ins Leben gerufen und mit Leben gefüllt wird dieser Ort von der Künstlerin Evelyn Sattler. Sie hat sich schon immer für Kunst interessiert. 

Bevor sie selber Pinsel und Leinwand Mitte der 90er Jahre für sich entdeckt hat, war sie viel auf Reisen, hat dabei viele Ausstellungen besucht, Bücher über Kunst gelesen und sich in der Töpferei probiert. Doch nach einer Weile wurde ihr bewusst, ihre besondere Leidenschaft und Liebe liegt in der Malerei. 

Keine Angst vor großen Formaten

Schritt für Schritt besuchte sie viele Kurse bei ausgewählten Künstlern und sie erlernte verschiedene Praktiken der Malerei: Von Öl, über Acryl bis zum Zeichnen. Der Wunsch, die Sehnsucht und die Wissbegierde „immer mehr zu lernen“ führte die Künstlerin sogar nach Venedig um dort gemeinsam mit anderen Künstlern zu malen und zu zeichnen. 

Durch diese Begegnungen und die Zusammenarbeit mit anderen Kunstschaffenden wurde sie in ihrer Arbeit gestärkt und fand für ihre Kunst große Bestätigung. 

Evelyn Sattler liebt das Farbenspiel mit kräftigen Farben und sie hat keine Angst vor großen Formaten. Auf einer Leinwand mit einer Größe von 2 x 3 Metern ein Bild entstehen zu lassen bereitet ihr einfach eine große Freude und entfaltet ihre volle Kreativität. 

Mit Farben und Schichten gestalten 

Sobald sie das Atelier betritt möchte sie am liebsten einfach sofort den Pinsel schwingen und malen. „Wenn ich male, dann breitet sich ein ganz wunderbares Gefühl in mir aus. Ich versinke ganz in der Malerei. Ich kann einfach abschalten und mich komplett auf das Bild einlassen“, erklärt die Künstlerin. 

So entstehen häufig auch mehrere Farbschichten, bevor ein Bild fertiggestellt ist und nicht selten arbeitet die Künstlerin sogar an mehreren Werken gleichzeitig. 

Inspirierende Begegnungen in der Galerie Stadtmühle 

Ein Teil des heutigen Ateliers war mal eine Kirche, die 1926 zur Mühle ausgebaut und erweitert wurde. „Die alte Mühle als Gebäude ist großartig“, sagt Evelyn Sattler. „Es inspiriert mich, wer hier schon alles gearbeitet hat, was hier bereits entstanden ist und was die alten Mauern alles gesehen und erlebt haben“, erklärt die Künstlerin weiter. 

Sie liebt es von ihrem Atelier auf den Rhein zu blicken und sich von der besonderen Landschaft der Loreley inspirieren zu lassen und sich in diesem Ambiente auf ihre Arbeit konzentrieren zu dürfen. 

Über 40 Jahre stand die Mühle still, bevor Evelyn Sattler einzog, umbaute und der alten Mühle neues Leben als Atelier, Ausstellungsraum und besondere Location für Konzerte und Lesungen einhauchte. 

Zur Galerie Stadtmühle gehört außerdem auch eine kleine gemütliche Ferienwohnung. Passend ausgestattet mit Kunst, Holzdielen und Granit, lädt sie Gäste ein, direkt am Rheinsteig inmitten des UNESCO Welterbes Mittelrheintal Ferien zu machen und sich verzaubern zu lassen.